Pippi Langstrumpf
Pippi Langstrumpf - von Astrid Lindgren

In einer Bearbeitung von Katrin Krämer, inszeniert von Andrea Geldsetzer (Spielleitung) und Katrin Krämer für die Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg e.V.

„Zu dumm, dass niemand in dieses Haus zieht“, beschwert sich Annika Settergren bei ihrem Bruder Tommy, denn das Spielen ohne einen Spielkameraden macht den beiden einfach keinen Spaß mehr. Sie staunen nicht schlecht, als eines Tages das rothaarige Mädchen Pippi Langstrumpf, zwar ohne Eltern aber mit viel zu großen Schuhen, einem großen Goldkoffer, einem Affen und einem Pferd, in die Villa Kunterbunt einzieht und die es mit der Wahrheit nicht immer so genau nimmt. Schnell freunden sich die drei Kinder an und erleben eine aufregende und nun gar nicht mehr langweilige Zeit zusammen, in der Pippi das bislang beschauliche schwedische Städtchen mit ihrer ehrlichen und bisweilen frechen Art aber auch mit ihrer Hilfsbereitschaft und Zivilcourage, ganz schön durcheinander bringt. Das rebellische Verhalten Pippis ist besonders Frau Prysselius ein Dorn im Auge, der Vorsitzenden des Waisenrats, denn „kleine Kinder müssen sich danach richten, was die Großen bestimmen“. Mithilfe der Polizei möchte sie Pippi ins Waisenhaus bringen, die darin allerdings keine Notwendigkeit sieht und für ganz schön Wirbel und Verzweiflung bei den Erwachsenen sorgt. Getrübt wird Pippis Lebensfreude allerdings dann, wenn sie an ihre verstorbene Mutter denkt oder an ihren auf See verschollenen Vater, den sie sehr vermisst. Als dieser eines Tages unerwartet auftaucht, ist es an Pippi, eine Entscheidung zu treffen…

Wer kennt ihn nicht, den Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren um die rebellische Pippilotta Rollgardina Viktualia Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf – kurz Pippi, die bis heute Jung und Alt begeistert?! Eine Geschichte, die mit viel Wortwitz von der Leichtigkeit einer unbeschwerten Kindheit und Freundschaft erzählt aber auch zuweilen ernste und sanfte Töne anschlägt, wenn es um die Erwartungen der Erwachsenen geht, denen man als Kind gerecht werden soll.

Die Freilichtbühne Freudenberg freut sich in der Spielsaison 2018 wieder kleine und große Zuschauer mit dem weltberühmten und zeitlosen Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren begeistern zu können. Wir freuen uns mit unserem Publikum auf ein Wiedersehen mit der wohlbekanntesten Heldin der Kindheit!

Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater Weitendorf. Hamburg
Spenden
Sie möchten uns unterstützen?  Danke!
Jetzt spenden!
Tickets
Karten für unsere Aufführungen
Unser Ticketshop
Facebook
Aktuelles

Mitgliederbereich